Rundbrief
Ausgabe Mai 2003

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Freunde und Freundinnen des Grünen Stroms,

lange istīs her, daß Sie den letzten Rundbrief von uns erhalten haben. Wir waren jedoch in der Zwischenzeit nicht faul! Vielmehr haben wir unser Projekt Solarzwilling, das wir Ihnen/Euch bereits vor einiger Zeit als Skizze vorgestellt haben, auf den Weg gebracht. Das Projekt besteht aus zwei Photovoltaikanlagen - in Göttingen im Freibad Brauweg und in Brasilien in Sao Paulo auf einem Schulungsgebäude der Landlosenbewegung (MST) - und vielen Aktionen zur Öffentlichkeits- und Umweltarbeit. Gemeinsam mit unseren Partnern Caritas und MST wollen wir in den jeweiligen Zusammenhängen das Bewußtsein für umweltfreundliche Energieversorgung, Chancengleichheit und zukunftsfähige Entwicklung fördern. Doch lesen Sie selbst ..., auf der neuen Solarzwilling-Website.

Nun ist es soweit: wir laden Sie/Euch ganz herzlich ein mit uns an dem Solarbadetag die Einweihung der Göttinger Solarzwilling-Photovoltaikanlage im Freibad Brauweg (Göttingen) zu feiern:

27. Mai 2003 von 15 bis 19 Uhr im Freibad Brauweg

Das Programm steht ebenfalls bei www.solarzwilling.de. Eine ganz besondere Attraktion wird sicherlich die brasilianische Musikgruppe von (ehemaligen) Straßenkindern sein, die nicht nur mit lebendigen Rhythmen und phantasievollen Tänzen sondern auch als Beispiel einer gelungenen Hilfe zur Selbsthilfe begeistern wird.

Die Göttinger PV-Anlage (6,4 kW) wird übrigens auch von den Elektrizitätswerken Schönau - also von Ihren/Euren Stromgeldern - gefördert. Weiterhin haben uns beim Bau viele Firmen und Büros, die Göttinger Sport und Freizeit GmbH sowie BINGO! Die Umweltlotterie unterstützt.

Damit auch der Rest der Anlage (immerhin der größere Teil) finanziert wird und die Erträge vollständig in den Aufbau weiterer Anlagen in Brasilien fließen können, verkaufen wir Solarbausteine: 1 Watt kostet 5 Euro! Der Kauf eines Solarbausteins ist wie ein Dauerauftrag: für die nächsten 25 Jahre können mit 25 Cent jährlich Projekte in Brasilien angeschoben und unterstützt werden. Wir bitten Sie/Euch, hierfür in Ihrem Freundeskreis Werbung zu machen. Unterlagen hierzu schicken wir Ihnen/Euch gerne zu.

Unser Telefon ist seit geraumer Zeit mit Frau Beatrix Loppe besetzt, die Ihnen/Euch gerne bei allen Fragen rund um ReinStrom weiterhelfen kann. Die Telefonzeiten sind Montag und Donnerstag von 16.00 bis 19.00 Uhr und Mittwoch von 9.00 bis 12.00 Uhr. Rufen Sie an!

Trotz "schwieriger Zeiten" und einer verringerten Öffentlichkeitsarbeit unsererseits (nach Auslauf der zweijährigen Projektförderung mußte uns Silva Herrmann verlassen) freuen wir uns, daß die Zahl der ReinStrom-BezieherInnen trotzdem im letzten Jahr stetig gewachsen ist. Wir suchen auch weiter KundInnen, die über die Elektrizitätswerke Schönau oder die Naturstrom AG Grünen Strom beziehen und damit die umweltfreundliche Energieerzeugung in der Region Göttingen unterstützen. Wir wollen auch in Zukunft weitere Projekte und Anlagen auf den Weg bringen. Daher bitten wir Sie, die Reinstrom-Idee weiterhin zu verbreiten und damit die Energiewende von unten anzuschieben. Auch hierzu schicken wir Ihnen/Euch gerne Infomaterial zu.

Für heute soviel, auf ein Wiedersehen am Solarbadetag,
mit herzlichen sonnigen Grüßen,

Ihr/Euer ReinStrom-Team

Zurück zum Rundbrief - Inhaltsverzeichnis



---:Startseite:::Impressum:---
Die graphische Gestaltung durch Dipl.-Geogr. Grit Büttner, Dipl.-Ing. (FH) Kathleen Langner und Dipl.-Ing. Marion Putz erfolgte am Institut für allgemeine und angewandte Ökologie e.V. Hardegsen.