Elektrizitätswerke Schönau GmbH (EWS)

Das Schwarzwaldstädtchen Schönau wurde bundesweit durch seine Kampagne "Ich bin ein Störfall" unter dem Namen "Stromrebellen" bekannt. Seit dem Reaktorunfall in Tschernobyl führte eine Bürgerinitiative in dem kleinen Ort einen lokalen Kampf gegen die Atomkraft. Jahrelang versuchte sie, das Stromnetz im Ort von dem Atomstrom liefernden Monopolanbieter zu übernehmen. Und tatsächlich - nach zwei zu ihren Gunsten  entschiedenen kommunalen Bürgerentscheiden - übernahm eine Gruppe von BürgerInnen 1997 die Stromversorgung in ihrer Gemeinde! Seitdem steht Schönau für Glaubwürdigkeit beim Ökostrom. Neben vielen Auszeichnungen (u.a. Ökomanager der Zeitschrift Capital und des WWF) erhielt die EWS 1999 den internationalen Preis "Nuclear Free Future Award". Auch im neuen liberalisierten Strommarkt gehen die Elektrizitätswerke Schönau nicht unter, im Gegenteil, KundInnen halten Ihnen die Treue und Tausende sind bereits von auswärts hinzugekommen. Ihren ökologischen Zielsetzungen bleiben die Schönauer dabei treu: weiterhin fördern sie das Stromsparen sowie eine rationelle und umweltfreundliche Energieerzeugung durch Blockheizkraftwerke (BHKW) und regenerative Energiegewinnung.

Den Strom für den "Watt Ihr Spart"-Niedrig-Stromtarif beziehen die EWS aus vorhandenen Wasserkraft- und großen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen. Zusätzlich fördern sie mit dem im Tarif enthaltenen "Schönauer Solarcent" bundesweit neue ökologische Stromerzeugungsanlagen.

Mit dem Tarif "Watt Ihr Volt" fördert die EWS die dezentrale Stromeinspeisung aus neuen regenerativen Stromerzeugungsanlagen und Klein-BHKW, deren Bau aufgrund der derzeit zu geringen Vergütung für ökologisch erzeugten Strom nicht erfolgt wäre. Mit dem Aufschlag von 4,64 Cent pro Kilowattstunde können sich VerbraucherInnen aktiv an dieser Förderung beteiligen. Genaue Bilanzen, wie der Schönauer Strom hergestellt wird und wie viele neue StromproduzentInnen ans Netz gegangen sind, gewährleisten eine hohe Transparenz.

Weitere Informationen: EWS GmbH, Friedrichstr. 53-55, 79677 Schönau, Tel. 07673/88850
                                  e-mail: info@ews-schoenau.de
                                  Internet: www.ews-schoenau.de

Naturstrom AG aus Düsseldorf

Aus den Reihen der Umweltbewegung wurde 1998 die Naturstrom AG mit dem Ziel gegründet, einen wirkungsvollen Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien zu leisten. Aus diesem Grund liefert die AG Strom zu 100% aus Biomasse, Wasser-, Wind- und Sonnenenergie. Dabei nimmt sie nur Neuanlagen unter Vertrag, die derzeit unter den bestehenden ökonomischen Verhältnissen (z.B. durch die zu geringe Vergütung für das Einspeisen von Ökostrom in das Stromnetz) noch nicht wirtschaftlich betrieben werden können. Mit dem Naturstrom-Tarif und den darin enthaltenen Förderpfennigen für neue Anlagen wird für die VertragspartnerInnen der kostendeckende Betrieb von Anlagen für regenerative Energien ermöglicht.

Die Gründer der Naturstrom AG sind aktive Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Wasserkraftwerke, des Bundes für Umwelt und Naturschutz BUND, des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz BBU, des Bundesverbandes Windenergie, von Eurosolar, des Fachverbandes Biogas, des Naturschutzbundes Deutschland NABU, der Geothermischen Vereinigung, der Nordsolar und des Solarenergie-Fördervereins Aachen. Für ihre "Pilotfunktion als Anbieter eines kompletten Stromangebotes aus regenerativen Energien" verlieh EUROSOLAR ihren Solarpreis 99 an die Naturstrom AG.

Die Naturstrom AG bezieht ihren Strom von einer Vielzahl unabhängiger BetreiberInnen, etwa aus einer Wasserkraftanlage in Hannover, einigen bundesweiten Solarstrom- und Windkraftanlagen und mehreren Biogasanlagen. Naturstrom wird vom Verein "Grüner Strom Label e.V." jährlich wiederkehrend zertifiziert, eine genaue Bilanzierung der Herkunft des Stroms wird garantiert und gewährleistet eine hohe Transparenz für die VerbraucherInnen.

Weitere Informationen: Naturstrom AG, Achenbachstraße 43, 40237 Düsseldorf, Tel. 0211/779000
                                  e-mail: info@naturstrom.de
                                  Internet: www.naturstrom.de



---:Startseite:::Impressum:---
Die graphische Gestaltung durch Dipl.-Geogr. Grit Büttner, Dipl.-Ing. (FH) Kathleen Langner und Dipl.-Ing. Marion Putz erfolgte am Institut für allgemeine und angewandte Ökologie e.V. Hardegsen.